Pressemeldungen

Zurück zur Übersicht

25. März 2019

Verrücktes Holz im Freilichtmuseum Kommern

Historische und moderne Holzarbeiten am 30. und 31. März

Sägen eines Baumstammes. Foto: LVR-Freilichtmuseum Kommern, Hans-Theo Gerhards

Wer hat nicht schon daran gedacht, einmal seine Kräfte beim echten Holzeinschlag in einem Wald zu testen? Bei Waldarbeiten zu schwitzen wie in Zeiten vor der Erfindung der Motorsäge und nur mit Muskelkraft die Säge „singen“ zu lassen? Bei der Veranstaltung „Verrücktes Holz“ am 30. und 31. März könnte dieser Traum Wirklichkeit werden.

Neben alten Traktoren und Maschinen werden auch über 25 Kaltblutpferde für Rückearbeiten an diesem Wochenende im Einsatz sein. Schauen Sie den Förstern über die Schulter, probieren Sie sich selbst an Axt, Fällkeil und Drumsäge oder informieren Sie sich bei der „Mobilen Holz-Expo NRW“ über Klimaschutz durch Forstwirtschaft und Tipps zum Bauen mit Holz.

Am Sonntag richtet das WaldpädagogikZentrum Eifel die 10. Rheinische Holzhauermeisterschaft mit einem Sägewettbewerb und tollen Preisen aus. Teilnehmen können „gestandene“ Sägeteams aus zwei Teilnehmer/innen. Besonders willkommen sind dabei Eltern-Kind-Teams jeden Alters.

Zudem gibt es ein großes Mitmachangebot für Kinder: Ob angeleitetes Drechseln auf der Drehbank, „Rollende Waldschule“ der Kreisjägerschaft Euskirchen oder Infos rund um Tiere des Waldes und der Jagd – für einen kurzweiligen Nachmittag ist gesorgt.


mehr zum Verrückten Holz

Öffnungszeiten

An 365 Tagen im Jahr geöffnet!
Einlass bis 1 Stunde vor Schließung
Details zu den Öffnungszeiten

Kontakt

Tel. 02443 / 99800
kommern@lvr.de

Förderverein

Möchten Sie das LVR-Freilichtmuseum Kommern unterstützen?
Dann werden Sie Mitglied im Förderverein!

Förderverein Rheinisches Freilichtmuseum Kommern e.V.

WaldPädagogikZentrum Eifel

Das "WaldPädagogikZentrum Eifel" (WPZ) ist aus einer Kooperation des Landschaftsverbandes Rheinland und dem Landesbetrieb Wald und Holz NRW entstanden. Es befindet sich im LVR-Freilichtmuseum Kommern.

Portal Alltagskulturen

Das Freilichtmuseum ist Teil des DFG-Projektes "Digitales Portal Alltagskulturen im Rheinland – Wandel im ländlichen Raum 1900-2000“.

Portal Alltagskulturen im Rheinland