Pressemeldungen

Zurück zur Übersicht

05. Oktober 2018

Flechten, filzen, backen und bohren

Herbstferien zum Mitmachen im LVR-Freilichtmuseum Kommern

Würfel bauen: Hans-Theo Gerhards/LVR

Kinder und Erwachsene dürfen sich in den Herbstferien NRW wieder auf ein buntes Mitmach-Programm im LVR-Freilichtmuseum Kommern freuen.

Über die Ferientage verteilt können die kleinen Museumsgäste Windräder basteln, Hefeküchlein backen, einen Würfel herstellen, filzen, flechten oder ein Bändchen weben. Eltern können zusammen mit ihren Kindern Reibekuchen backen. Neu in diesem Jahr: Im Rahmen der aktuellen Ausstellung „Handwerken“ kann ein besonderes Instrument ausprobiert werden. Wem gelingt es, die „singende Säge“ zum Klingen zu bringen?

Für diese Ferienangebote ist keine Buchung nötig – einfach rauskommen und mitmachen! Der Unkostenbeitrag pro Person beträgt 2 Euro, beim Bändchen weben 5 Euro.

Das WaldPädagogikZentrum Eifel (WPZ) bietet in den Herbstferien den kostenpflichtigen Kurs „Floss und Bötchenbau“ im Freilichtmuseum an. Verbindliche Buchungen über kulturinfo rheinland, Telefon: 02234 / 9921-555 oder per Mail: info@kulturinfo-rheinland.de

Alle Termine und Uhrzeiten des Ferienprogramms sind auf der Internetseite des Museums unter www.kommern.lvr.de zu finden.

Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren ist der Museumseintritt kostenlos.


Öffnungszeiten

An 365 Tagen im Jahr geöffnet!
Einlass bis 1 Stunde vor Schließung
Details zu den Öffnungszeiten

Kontakt

Tel. 02443 / 99800
kommern@lvr.de

Förderverein

Möchten Sie das LVR-Freilichtmuseum Kommern unterstützen?
Dann werden Sie Mitglied im Förderverein!

Förderverein Rheinisches Freilichtmuseum Kommern e.V.

WaldPädagogikZentrum Eifel

Das "WaldPädagogikZentrum Eifel" (WPZ) ist aus einer Kooperation des Landschaftsverbandes Rheinland und dem Landesbetrieb Wald und Holz NRW entstanden. Es befindet sich im LVR-Freilichtmuseum Kommern.

Portal Alltagskulturen

Das Freilichtmuseum ist Teil des DFG-Projektes "Digitales Portal Alltagskulturen im Rheinland – Wandel im ländlichen Raum 1900-2000“.

Portal Alltagskulturen im Rheinland