Verrücktes Holz im WaldPädagogikZentrum Eifel

Rückepferd schleppt Stämme aus dem Wald, Besucher schauen zu. Foto: LVR-FMK

LVR-Freilichtmuseum Kommern zeigt traditionelle Waldarbeiten

„Marianne“, so bezeichnete man im Rheinland die Transportachsen, mit denen Starkholz aus dem Wald geschafft wurde. Anfangs wurden sie von schweren Kaltblütern gezogen, später mit Traktoren. Auf der Veranstaltung „Verrücktes Holz“ des WaldPädagogikZentrum Eifel (WPZ) im LVR-Freilichtmuseum Kommern am 27. und 28. April kann man die frisch überholte, funtionstüchtige Marianne im Einsatz sehen. Schweres Holz wird aus dem Wald bis an den Weg gezogen. Anschließend werden die Stämme zur historischen Sägemühle gebracht, die stündlich mit ihrem riesigen Wasserrad in Betrieb sein wird.

Rheinische Kaltblüter, Ardenner und Brabanter starke Pferde stellen ihre enorme Zugkraft an diesem Wochenende im Museumswald unter Beweis. Auf der traditionellen Großveranstaltung sind erstmalig neben dem Holzrücken und den traditionellen Winterarbeiten im Wald auch spezielle Verabeitungstechniken zu sehen. So zeigt der selbstfahrende Spalt –und Sägemaschinen-Oldtimer der Firma Merk aus Roetgen zeigt die revolutionäre Maschinentechnik dieser Zeit.


Schlepper der Marke Lanz-Bulldog. Foto: LVR-FMK

Alte Rückemaschinen aus den fünfziger Jahren wie auch ein mobiles Sägegatter mit Keilriemenantrieb sind Teil des Programms, das vom WPZ des Landesbetriebes Wald und Holz NRW für dieses Wochenende zusammengestellt worden ist. So kommt ein wuchtiger Holztransporter anno 1951 zum Einsatz, der mit Trommelseilwinde beladen wird.

Eindrucksvoll sind aber auch die Vorführungen vieler Waldarbeiten, die früher mit einfachem Gerät und mit Körperkraft und Geschick bewerkstelligt wurden. Waldarbeiter fällen Bäume und spalten Brennholz, zeigen dabei den Umgang mit Axt und historischer Hobelzahnsäge, der Förster erklärt die Vermessung und Qualitätseinteilung und den Verkauf der Bäume.


Beim Sägewettbewerb sägen zwei Männer mit einer über 1 m langen Säge Scheiben von einem Holzstamm ab

Zum vierten Mal wird auf der Großveranstaltung sonntags um 15 Uhr die „Rheinische Holzhauermeisterschaft“ ausgetragen. Jeder erwachsene Museumsgast kann an dem Sägewettbewerb mit der bereitgestellten Hobelzahnsäge teilnehmen. Es winken interessante Preise.

Und natürlich erwartet die Besucherinnen und Besucher auch deftige Kost. Ohne Holzfällersteak vom im Museum gezüchteten Deutschen Weideschwein geht’s halt nicht.


Apfelfest 2018 (PDF, 446 KB)

Nach der Ernte 2018 (PDF, 2,31 MB)

ZeitBlende 1969 (PDF, 3 MB)

Verrücktes Holz 2018 (PDF, 2,45 MB)

Jahrmarkt anno dazumal 2018 (PDF, 299 KB)

Nach der Ernte 2017 (PDF, 2,05 MB)

ZeitBlende 1967 (PDF, 2,56 MB)

Jahrmarkt anno dazumal 2017 (PDF, 317 KB)

Verrücktes Holz 2017 (PDF, 482 KB)

Nach der Ernte 2016 (PDF, 546 KB)

ZeitBlende 1966 (PDF, 864 KB)

Verrücktes Holz 2016 (PDF, 740 KB)

Apfelfest 2015 (PDF, 1,96 MB)

ZeitBlende 1965 (PDF, 822 KB)

Jahrmarkt anno dazumal 2015 - Programm (PDF, 313 KB)

Verrücktes Holz 2015 - Programm (PDF, 812 KB)

Nach der Ernte 2014 - Programm (PDF, 190 KB)

ZeitBlende 1964 - Programm (PDF, 1,55 MB)

Frühschoppen 2014 (PDF, 768 KB)

Verrücktes Holz 2014 - Programm (PDF, 208 KB)

Jahrmarkt anno dazumal 2014 (PDF, 334 KB)

Verrücktes Holz 2014 Flyer (PDF, 208 KB)

Advent im Museum 2013 (PDF, 298 KB)

Herbstferienprogramm 2013 (PDF, 109 KB)

Nach der Ernte 2013 Programm (PDF, 813 KB)

Nach der Ernte 2013 Speisekarte (PDF, 414 KB)

ZeitBlende 1963 Flyer (PDF, 880 KB)

Frühschoppen 2013 Programm (PDF, 1,23 MB)

Jahrmarkt 2013 Programm (PDF, 1,91 MB)

Verrücktes Holz 2013 Flyer (PDF, 910 KB)