Nach der Ernte 2019

Auflösung des Gewinnspiels

Vielen Dank an alle, die am Wochenende bei unserem Getreide-Sorten Ratespiel mitgemacht haben!
Die Gewinner werden nächste Woche ausgelost und schriftlich benachrichtigt.
Hier kommt schonmal die Auflösung. Haben Sie alles gewusst?


Bäuerliche und handwerkliche Arbeiten unserer Vorfahren

Mit einem großen Korso eröffnete das Freilichtmuseum Kommern am Samstag, 21. September, und Sonntag, 22. September, seine Traditionsveranstaltung „Nach der Ernte“. Die Akteure des Museums, von der Bäuerin und den Hauswirtschafterinnen bis zu den Handwerkern wie Schmied und Stellmacher zogen durch das Gelände. Eine eigene Gruppe unter den rund 50 mitziehenden Arbeitstieren und Gespannen aus vier Nationen bildeten zahlreiche Kaltblutpferde mit verschiedensten Geräten zum Kartoffelanbau.

Es wurde mit alten Geräten gedroschen und Korn gereinigt, Flachs verarbeitet und Obst gedörrt. Handwerker zeigten, welche Arbeiten früher auf dem Dorf nach der Ernte anfielen.

Das WaldPädagogikZentrum Eifel (WPZ) zeigte gemeinsam mit den Zimmerleuten des Museums traditionelle Holzverarbeitung. WPZ-Leiter Ingo Esser moderierte das Szenario, wenn schwere Kaltblüter dicke Baumstämme aus dem Museumswald rückten. In der Wassermühle und auf einem mobilen Sägegatter wurden aus den Stämmen Dielen gesägt.


Programm Nach der Ernte 2019 (PDF, 3,51 MB)