Alles Blech!

Blechauto

Sonderausstellung vom 3. März 2013 bis 26. Oktober 2014

"Alles Blech!" - unter diesem Titel zeigt das Museum vom 3. März 2013 bis 26. Oktober 2014 in einer Sonderausstellung historisches Blechspielzeug aus seiner umfangreichen Spielzeugsammlung.

Brummkreisel, Knallfrosch, Blechauto… Spielzeug aus Weißblech gehörte in der Mitte des 20. Jahrhunderts zu den beliebtesten Spielzeugen. Preiswert in der Anschaffung, war es in jedem Kinderzimmer zu finden.

Neben Holzspielzeug wurde seit dem 19. Jahrhundert in Deutschland auch Spielzeug aus Weißblech produziert. Der erste Hersteller von Blechspielzeug war wahrscheinlich der schwäbische Hersteller Rock & Graner. Was zunächst in kleinen Manufakturen begann, entwickelte sich um 1890 zur industriellen Massenfertigung. Nürnberg nahm als Produktionsstandort eine führende Rolle ein.


Zickzack der Firma Lehmann

Seit den 1950er-Jahren haben die japanischen Erzeugnisse den Markt erobert. Deutsche Blechspielzeuge aus der Zeit zwischen 1880 und 1950 von bekannten Firmen wie Bing, Lehmann oder Schuco sind jedoch hochbezahlte Sammlerobjekte geworden.

Die Ausstellung zeigt Billigspielzeug und wertvolle Sammlerstücke aus der großen Produktpallette des Blechspielzeugs.


Ausstellungsflyer "Alles Blech!" (PDF, 1,46 MB)