Partnerschaften

Bildungsparnerschaften

Mit den Partnerschaften will das Museum die Zusammenarbeit mit Museen intensivieren und kontinuierlich qualitativ verbessern. Dies soll durch eine langfristige Kooperation ermöglicht werden.

Informations- und Medienkompetenz sind in Zeiten zunehmender Informationsströme und medial vermittelter Erfahrungen eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Lebensgestaltung. Auch kulturelle Kompetenz ist hierfür ein wichtiger Faktor. Schulen und Museen ergänzen sich in idealer Weise, um diese Grundlagen an junge Menschen zu vermitteln. Durch regionale Partnerschaften wird die Zusammenarbeit etabliert und kontinuierlich optimiert.

Das Freilichtmuseum hat hierfür mit vier Schulen eine langfristige Zusammenarbeit im Projekt „Schüler wohnen im Museum“ vereinbart, mit zwei Förderschulen und zwei Gymnasien.


Gartenpartnerschaft

Eine weitere Partnerschaft besteht mit einer Schule für die Bewirtschaftung und Nutzung eines historischen Gartens. Ziel dieser Partnerschaft ist es, dass Jugendliche die natürlichen Lebensgrundlagen für Menschen, Tiere und Pflanzen kennen lernen, sowie deren Lebensräume in von Menschen gestalteten, historischen Kulturräumen.


Lernpartnerschaft

Ferner bestehet eine Lernpartnerschaften mit einer Realschule. Sie ist Teil der Initiative KURS des Regierungsbezirkes Köln.


Partnerschaften im Überblick:

4 Bildungspartnerschaften für das Projekt „Schüler wohnen im Museum“ mit dem Schillergymnasium Köln, dem Heinrich-Mann-Gymnasium Köln, der Astrid-Lindgren-Schule Schleiden und der Stephanusschule in Zülpich-Bürvenich,

1 Gartenpartnerschaft mit der Stephanusschule Bürvenich

1 Lernpartnerschaft über das KURS-Büro Euskirchen mit der Realschule Mechernich