Öffnungszeiten und Anfahrt

Blick auf das Haus aus Kalsbach

LVR-Freilichtmuseum Kommern
Rheinisches Landesmuseum für Volkskunde
Eickser Straße
D-53894 Mechernich-Kommern
Tel. 02443 / 99800
kommern@lvr.de


Ansprechpartner

Anfahrt
Anfahrtsskizze

LVR-Freilichtmuseum Kommern

Das Museum ist weiträumig ausgeschildert:
Von der A1: Ausfahrt "Kommern / Wißkirchen", B266 Richtung Obergartzem, rechts auf die K20/Eickser Straße abbiegen. Nach ca. 1 km sehen Sie links den Parkplatz des Museums.


Blick auf den Parkplatz

Parken

Der Museumsparkplatz ist mit 2,50 € gebührenpflichtig.
Die Schranke öffnet sich bei der Einfahrt automatisch.

GPS-Koordinaten für das Navi:

50°37'9.35"N, 6°38'9.25"E


Museumsparkplatz mit Wartehäuschen für Fahrservice

Fahrservice zur Kasse

Der Anstieg zur Kasse ist sehr steil. Wer möchte, kann daher unseren kostenlosen Fahrservice in Anspruch nehmen.

Melden Sie sich einfach über die Ruftaste am Glashäuschen beim Aufgang, dann werden Sie dort abgeholt.

Von November bis März fährt der Fahrdienst nur an den Wochenenden und an Feiertagen.


ÖPNV

Mit Bus und Bahn ins Museum!

Anfahrt mit DB: Bahnhof Mechernich

Ab Mechernich mit Bus 808 (Fahrtrichtung Euskirchen). Ausstieg in Kommern-Mitte. Fußweg zum Museum ca. 25 Minuten.

Wegbeschreibung Fußweg Kommern - Freilichtmuseum

Fahrplanauskunft des Verkehrsverbundes Rhein-Sieg

Aktuelle Fahrplaninformationen der Deutschen Bahn


Taxi mit Rabatt!

Wir erstatten Ihnen an Samstagen, Sonn- und Feiertagen einen Teil der Fahrtkosten. Für die Nutzung eines Taxis vom Bahnhof Mechernich zum Museum (und zurück) erhalten Sie an der Museumskasse bei Vorlage Ihrer Taxiquittung zusammen mit Ihrem VRS-Ticket bei Zahlung des regulären Eintritts (mind. 1 x 7,50 €) eine Rückerstattung von 5 €.

Sie möchten individuell mit dem Bus ins Museum?

Bustransfer von Ihrem Wohnort zum Museum und zurück: ab 15 Personen schon ab 7 € p.P.

Info und Beratung unter 02443 / 10 00


Zufahrt für Rollstuhlfahrer

Es gibt eine eigene Zufahrt zur Kasse für Menschen im Rollstuhl.
Bitte informieren Sie sich telefonisch unter Tel. 02443 / 9980140


Hinweis für Fahrradfahrer

Sie können direkt bis zum Museumseingang (Zufahrt über "Eickser Straße" und "Neue Pfalz") vorfahren. Dort sind Fahrradständer vorhanden.

Radroutenplaner des Radwegenetzes NRW

Gepäck können Sie in Schließfächern an der Kassenanlage aufbewahren.


Öffnungszeiten
Blick in den Museumsladen

An 365 Tagen im Jahr geöffnet!

Sommer 1. April bis 31. Oktober: 9 - 19 Uhr

Winter 1. November bis 31. März: 10 - 17 Uhr

Einlass bis 1 Stunde vor Schließung.

Bitte beachten Sie: die Besichtigung des kompletten Geländes ist nicht innerhalb einer Stunde möglich. Wenn Sie bspw. im Sommer um 18 Uhr kommen, haben Sie die Möglichkeit, die Baugruppen Westerwald und eventuell Eifel anzuschauen, aber mehr ist aufgrund der Größe des Geländes nicht möglich

Öffnungszeiten an Weihnachten und Silvester

24. und 31. Dezember: 10 - 14 Uhr

25. und 26. Dezember und 1. Januar: 11 - 17 Uhr


Biergarten in der Gastwirtschaft Zur Post

Öffnungszeiten der "Gastwirtschaft zur Post"

Sommer: täglich von 9 - 18 Uhr

Winter: Di - So von 10 - 16 Uhr; Montag Ruhetag


Biergarten hinter der Gaststätte Watteler

Öffnungszeiten Gaststätte Watteler und Gartenwirtschaft "Zur schönen Aussicht"

Sommer: von 12 - 18 Uhr, Montag und Freitag Ruhetag (in den Schulferien NRW freitags geöffnet)

Winter (1.11. bis Ostern): geschlossen


Bäcker schiebt eine Karre mit Broten

Bäcker

nur im Sommer: täglich außer montags

Im Schul- und Backhaus aus Löhndorf in der Baugruppe Eifel wird frisches Brot gebacken.

Ab mittags wird dieses im Schaustellerwagen am Pingsdorfer Tanzsaal verkauft.


Tante Emma mit blauer Schürze steht hinter der Theke im Tante Emma Laden

Tante Emma-Laden

In der "Handlung" im Haus aus Großholbach in der Baugruppe Westerwald gibt es einen Tante Emma-Laden.
Er wird vom Förderverein Rheinisches Freilichtmuseum Kommern e.V. geführt.

Öffnungszeiten
Montag bis Samstag ab 10 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 9 Uhr
zwischen 1.11. und 31.3. nur am Wochenende ab 11 Uhr


Eintrittspreise
Alte Registrierkasse

Eintrittspreise

Erwachsene 7,50 €
Kinder/Jugendliche unter 18 Jahre Eintritt frei
Schwerbehinderte, Studenten, Auszubildende, HartzIV-Empfänger 5,50 €
Gruppen ab 10 Personen Erwachsene 7,00 €

Parkgebühr 2,50 €

Der Eintritt in das Museum ist in jedem Monat am zweiten Freitag frei!

Geflüchtete erhalten nach Vorlage eines entsprechenden Ausweises freien Eintritt.


LVR-Museumskarte

LVR-Museumskarte

Die LVR-Museumskarte ermöglicht ein Jahr lang ab Kaufdatum freien Eintritt in die LVR-Museen.

Einzelkarte 30,00 €
Partnerkarte 40,00 €

Nicht enthalten ist der Eintritt für Sonderausstellungen und Sonderveranstaltungen. Die Partnerkarte gilt für den Karteninhaber/ die Karteninhaberin plus eine weitere Person nach Wahl.

Audioguide durch das Freilichtmuseum 2,50 €

Audioguide durch die Ausstellung "WirRheinländer" ist derzeit in Überarbeitung

Kombiangebot Sommerrodelbahn

Es gibt einen direkten Zugang zwischen Museumsgelände zur Rodelbahn. Kombinieren Sie einen Besuch im LVR-Freilichtmuseum Kommern mit einem Aufenthalt in der Erlebniswelt Eifeltor und sparen Sie mit den Kombitarifen.


Zeitreise - - Erfahren. Erinnern. Erzählen

Die 1930er bis 1970er Jahre hautnah erleben -Rabattangebot für Tagesausflüge ins LVR-Freilichtmuseum Kommern, LVR-Industriemuseum Kuchenheim und IP Vogelsang

Erfahren Sie an den originalen Orten und Schauplätzen,welche politischen und gesellschaftlichen Einflüsse das Leben der Menschen in den 1930er bis 1970er Jahre geprägt haben. Erinnern Sie sich, wie Ihr Alltag, der Ihrer Eltern und Großeltern aussah. Erzählen Sie Ihren Kindern und Enkeln aus Ihrem damaligen Leben. Gehen Sie in Vogelsang IP, im LVR-Industriemuseum Tuchfabrik Müller und im LVR-Freilichtmuseum Kommern der Frage nach, welchen Einfluss die Vergangenheit auf unser heutiges Leben hat!

Spüren Sie in Vogelsang, wie sehr die Architektur in den 1930/1940er Jahren eingesetzt wurde, um Macht und Herrschaft der NSDAP aufzuzeigen. Die Dauerausstellung „Bestimmung: Herrenmensch“ informiert umfassend über die Geschichte der ehemaligen NS-Ordensburg und die Männer, die hier zur Führungselite ausgebildet wurden. Fühlen Sie in der Tuchfabrik Müller, wie es war, in den 1950er Jahren in einer der vielen Euskirchener Tuchfabriken zu arbeiten – als Weber, als Spinner oder als Stopferin. Die Maschinen laufen heute noch wie damals. Staunen Sie im Freilichtmuseum Kommern über die Zeugnisse der Wirtschaftswunderzeit, wie z.B. dem Bungalow aus den 1960er Jahren. In den Schränken der Tielsa-Einbauküche in Coloradogelb findet sich alles, was die moderne Hausfrau brauchte, von elektrischen Messern über einen Grillautomaten bis hin zur Waage im passenden Farbton.

Tagesausflüge - Zeitsprünge in Raten

Sie erhalten ab dem Kaufdatum der ersten Eintrittskarte ein Jahr lang ermäßigten Eintritt für jeweils einen Besuch in den beiden anderen Einrichtungen. Informationen und Stempelkarten finden Sie im Flyer zur "Zeitreise".


Flyer Zeitreise (PDF, 251 KB)

Videoüberwachung im Gelände

1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen:
Herr Dr. Josef Mangold
Josef.Mangold@lvr.de
02443-9980 0
Eickser Straße
53894 Mechernich-Kommern

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:
Herr John Büder
datenschutzbeauftragter@lvr.de
0221 809 2550
50663 Köln

3. Zwecke und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:
Art. 6 Abs. 1 S. 1 e) Datenschutzgrundverordnung,
§ 20 Abs. 1 Datenschutzgesetz Nordrhein-Westfalen

4. Berechtigte Interessen, die verfolgt werden:
Schutz von Hausrecht und Eigentum; Sicherheitsmanagement bei Veranstal-tungen; Schutz vor Vandalismus, Diebstahl sowie unbefugtem Eindringen in die historischen Gebäude und Ausstellungen. Erfüllung von versicherungsrechtlichen Auflagen bei wertvollen Exponaten und Leihgaben. Überwacht werden die Baugruppen, die historischen Gebäude sowie die Ausstellungshallen.

5. Speicherdauer oder Kriterien für die Festlegung der Dauer:
Die gespeicherten Aufnahmen werden automatisch nach 3 Tagen überschrieben. Sollten auf den Aufnahmen Vorfälle wie unter 4. aufgeführt zu sehen sein, werden diese solange gesichert / verwahrt, bis die entsprechenden Ermittlungen zur Aufklärung der Vorfälle sowie Schadensregulierung abgeschlossen sind.


Legende

  • Von der A1 kommend nehmen Sie die Ausfahrt "Kommern / Wißkirchen".
  • Dann auf der B266 in Richtung Obergartzem halten.
  • Rechts auf die K20/Eickser Straße biegen.
  • Nach circa einem Kilometer sehen Sie links den Parkplatz des Museums.
  • Das Museum ist weiträumig beschildert.

Umweltzone: nein


Parkmöglichkeiten

Fußweg: ca. 400m

ohne Mobilitätseinschränkung
Parkmöglichkeiten:
  • Auf dem Museumsparkplatz (Eickser Straße).
  • Parkkosten (pauschal): 2,50 Euro.

Hinweis: Der Fußweg vom Parkplatz zur Kasse ist sehr steil. Wer möchte, kann unseren kostenlosen Fahrservice in Anspruch nehmen. Melden Sie sich einfach über die Ruftaste am Glashäuschen beim Aufgang, dann werden Sie dort abgeholt. In den Wintermonaten von November bis März Fahrservice nur an Wochenenden und Feiertagen.

mit Mobilitätseinschränkung

Parkmöglichkeit: Parkplatz für Menschen mit Mobilitätseinschränkung direkt an der Kasse (Zufahrt über die Straße „Neue Pfalz“). Bei dieser Parkmöglichkeit entfällt die starke Steigung zu Fuß zum Museumseingang.

Anfahrtsweg zum Parkplatz über die „Neue Pfalz“:
  • Circa 50 Meter vor der Einfahrt zum Museumsparkplatz geht links die Straße „Neue Pfalz“ ab.
  • Am Waldbeginn rechts in die kleine Straße einbiegen.
  • Die Straße führt zur Kasse mit Parkplätzen für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen. Diesen Weg nimmt auch der Fahrservice vom Museumsparkplatz hoch zur Kasse.

Haltestelle Kommern Mitte

Fußweg: ca. 1,7km

Linie: Bus 808

Wegbeschreibung ohne Mobilitätseinschränkung

Der Fußweg von der Haltestelle „Kommern Mitte“ zum Museum ist 1,7 Kilometer lang und dauert etwa 25 Minuten.

  • Steigen Sie an der Haltestelle „Kommern Mitte“ aus.
  • Von der Haltestelle bergauf Richtung Kirchberg gehen.
  • Geradeaus in die Eickser Straße gehen.
  • Dann links auf den Museumsparkplatz.
  • Von dort aus entweder mit dem Museumsshuttle zur Kasse oder den Fußweg hoch folgen.

Der Weg vom Parkplatz zur Kasse ist sehr steil. Wer möchte, kann unseren kostenlosen Fahrservice in Anspruch nehmen. Melden Sie sich einfach über die Ruftaste am Glashäuschen beim Aufgang, dann werden Sie dort abgeholt.

Wegbeschreibung mit Mobilitätseinschränkung

Die Anreise mit der Buslinie 808 ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkung nicht zu empfehlen. Der Weg ist 1,7 km lang und führt an einer vielbefahrenen Landstraße entlang, an der es teilweise keine oder nur ungenügende Bürgersteige gibt.

Haltestelle Bahnhof Mechernich

Fußweg: ca. 4km

Wegbeschreibung ohne Mobilitätseinschränkung

Fußweg:

  • Der Fußweg vom Bahnhof Mechernich zum Freilichtmuseum ist 4 Kilometer lang.
  • Aus dem Bahnhof kommend links den Bahnhofsberg entlang, am Kreisverkehr die erste Ausfahrt (Elisabethhütte) hinausgehen, am Kreisverkehr rechts (Mühlenthal), links in Eickser Straße, links auf Museumsparkplatz, von dort entweder mit dem Museumsshuttle zur Kasse oder den Fußweg hoch.

Alternativen zum Fußweg vom Bahnhof zum Museum:

  • Vom Bahnhof Mechernich kann die Bus-Linie 808 bis zur Haltestelle Kommern Mitte genommen werden. Der Fußweg von der Haltestelle zum Museum ist 1,7 Kilometer lang und dauert 25 Minuten.
  • Außerdem kann vom Bahnhof mit dem Taxi zum Museum angereist werden. Hier erhalten Sie am Samstag, am Sonntag und an Feiertagen bei Vorlage Ihrer Taxiquittung zusammen mit Ihrem VRS-Ticket an der Museumskasse bei Zahlung des regulären Eintritts (mindestens einmal 7,50 Euro) eine Rückerstattung von 5 Euro.

Der Weg vom Parkplatz vom Parkplatz zur Kasse ist sehr steil. Wer möchte, kann unseren kostenlosen Fahrservice in Anspruch nehmen. Melden Sie sich einfach über die Ruftaste am Glashäuschen beim Aufgang, dann werden Sie dort abgeholt.

Wegbeschreibung mit Mobilitätseinschränkung

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkung dürfte der 4 Kilometer lange Fußweg vom Bahnhof zum Museum zu weit sein. Auch die Weiterfahrt ab dem Bahnhof mit dem Bus 808 und einem sich anschließenden 1,4 Kilometer langen Fußweg ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen nicht zu empfehlen.

Als Alternativen kommen in Frage:

  • Vom Bahnhof Mechernich können Sie mit dem Taxi zum Museum anreisen. Bei Vorlage Ihrer Taxiquittung erhalten Sie an der Museumskasse bei Zahlung des Eintrittspreises (mindestens einmal 7,50 / ermäßigt 5,50) eine Rückerstattung von 5 Euro. Dieses Angebot gilt zunächst bis zum 31.12.2018. Weiter Informationen unter: 02443-99800.

Der Weg vom Parkplatz zur Kasse ist sehr steil. Wer möchte, kann unseren kostenlosen Fahrservice in Anspruch nehmen. Melden Sie sich einfach über die Ruftaste am Glashäuschen beim Aufgang, dann werden Sie dort abgeholt. (Der Fahrservice fährt dann vom Parkplatz aus zunächst wieder auf die Landstraße in Richtung Kommern, nach 50 Metern biegt das Fahrzeug dann in die Straße „Neue Pfalz“. Am Waldbeginn geht es rechts in eine kleine Straße. Diese Straße führt direkt zur Kasse und dem Eingang des Museums.)

Häufige Fragen

Schließfächer

Gepäck können Sie in Schließfächern an der Kassenanlage aufbewahren.

Informationen über Projekte, Führungen und Kurse

Alle Projekte, Führungen und Kurse finden Sie hier. Sie können auch bei kulturinfo rheinland anrufen und sich beraten lassen oder buchen: Tel. 02234 / 9921555, info@kulturinfo-rheinland.de

Bollerwagen

Am Kassenbereich können Bollerwagen gegen eine Gebühr von 3 € ausgeliehen werden. Das Museum bietet über das Jahr verteilt eine Reihe an Veranstaltungen und Aktionen für Kinder an. Details hierzu finden Sie im Jahresprogramm.

Rollatoren

Der Förderverein hat für das Museum Rollatoren angeschafft, die an der Kasse ausgeliehen werden können.

Fundsachen

Fundsachen werden an der Kasse aufbewahrt. Tel. 02443-9980140

Barrierefreiheit

Das Freilichtmuseum liegt auf einer Kuppe und verfügt daher über einige Steigungen von teilweise bis zu 17 %. Die Wege bestehen zu einem großen Teil aus Kopfsteinpflaster sowie aus wassergebundener Decke. Auf dem Gelände befinden sich zwischen den einzelnen Baugruppen Sitzbänke und Picknickplätze mit Tischen. Detaillierte Informationen zur Barrierefreiheit

Hunde im Museum

Ihr Hund darf natürlich mit ins Museum kommen. Aber bitte nur an der kurzen Leine (Rollleinen müssen arretiert werden) unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen. In die Häuser und Ausstellungshallen kann er leider nicht rein.

Fotografieren

Überall werden Ihnen Motive für Foto- und Videoaufnahmen begegnen. Gerne dürfen Sie natürlich fotografieren oder filmen, aber nur zu privaten Zwecken für Ihre Erinnerungen. Eine öffentliche oder kommerzielle Nutzung ist nicht gestattet. Nähere Informationen finden Sie unter Fotografieren im Museum.